Sonntag, 20. Juli 2014

Innenpolitische Schlagzeilen

Focus Online: 
"Der IQ der Deutschen sinkt. Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung wird immer schlauer. Die Deutschen zum Beispiel verbesserten sich von 1954 bis 1981 um 17 IQ-Punkte das entspricht dem Unterschied zwischen einem Studenten und einem Normalbürger. Mit dem Anstieg des IQ war auch wirtschaftlicher Aufstieg verbunden. Doch etwa in den 1990er-Jahren kam die Wende. Der IQ sackte nach unten ab. Die Dummen werden dümmer und die Intelligenten werden intelligenter". das passt zu: "Die Armen werden ärmer und die Reichen werden reicher"
GZ vom 16.07. 2014: 
"Mehr Menschen im Land von Armut bedroht".
Was ein Wunder, bei der Zunahme der Armutsflüchtlinge. Und: siehe oben.

ARD "Fakt" vom 15.07. 2014:
"Die Lebenserwartung in Deutschland sinkt. Grund: Immer mehr Menschen leiden unter Adipositas- Fettleibigkeit. 25 % der Deutschen sind adipös". Deutschland wird immer fetter. Mit steigender Tendenz 
HAZ vom 16.07.2014: 
"Nach einer Studie der AOK brauchen Bürger Nachhilfe in Gesundheitsfragen. 60 % der Deutschen haben eine problematische oder unzureichende Gesundheitskompetenz und 25 % können mit den ärztlichen Empfehlungen nichts oder wenig anfangen".
SZ vom 16.07.2014
Die Zahl der Überschuldeten der unter 20-jährigen hat sich in den letzten 10 Jahren vervierfacht. Die Zahl der Finanz-Analphabeten und "Auf-Pump-Käufer" steigt rasant.
Stern.de vom 25.07.2014 
Jeder Dritte junge Erwachsene zwischen 25 und 35 Jahren schließt seine Berufsausbildung nicht ab. Ein-Euro-Jobs sind in vielen Fällen lukrativer. Der Anteil der Abbrecher ist innerhalb eines Jahres von 22 auf 36 % gestiegen
FAZ vom 21.07.2014:
Ungleichheit überschätzt. Die Deutschen fühlen sich gerne schlecht.
In Deutschland geht es nicht gerecht zu, findet die Mehrheit der Deutschen. Eine neue Studie zeigt aber: Die Ungleichheit ist viel geringer als gedacht.

Fazit: 
Wann kommt mal ´ne Studie, die aufzeigt, was jeder ahnt: Dass es da einen Zusammenhang gibt !