Sonntag, 15. Mai 2016

Europa zeigt uns, was es von uns hält

An diesen Veranstaltungen und dem Abstimmungsverhalten der „normalen“ europäischen  Fersehzuschauer kann man seit Jahren erkennen, dass uns das Medial-Politische-Establishment zwar ständig einzureden versucht, wie toll unser Ansehen in Europa als führende Wirtschaftsmacht mit einer beispielhaften Willkommenskultur für Flüchtlinnge  ist, dass aber die Zuschauer uns zeigen, was sie wirklich von uns halten. Nämlich nichts. Sie stimmen nicht über die Musik oder die deutschen Interpreten ab - wobei die diesjährige Interpretin mit ihrem albernen "Kleinkind-Manta-Outfit" in der Tat fehl am Platze war -  sondern sie stimmen „politisch“ ab, um uns ihre Verachtung zu zeigen.
Und "STERN"-Online sorgt schon mal vor und schreibt: "Und wenn auch die Diskussion sofort in Gang kommt: Mit Merkel oder ihrer Politik, die abgestraft wird, hat das alles nur wenig zu tun." Doch hat es auch. Insbesondere aber mit der moralingesäuerten deutschen Wertepolitik nach dem großkotzigen Motto: "Am deutschen Wesen muss Europa genesen:"