Freitag, 20. Oktober 2017

Merkels Absturz: Die Arroganz der Macht

Rechnet man richtig, dann hat Angela Merkel nur 23,9 Prozent der Stimmen geholt. Wie konnte es dazu kommen? Eine Erklärung liegt in der Auswahl der Leute, die unter ihr etwas werden.
Jan Fleischauer in SPIEGEL-Online
Und niemand übernimmt Ver- antwortung
Die größten Niederlagen in der Bundes- tagswahl fuhren die Volksparteien ein. Doch anstatt innezuhalten und zu analy- sieren, was schief gelaufen ist, machen sie weiter wie zuvor. Um das Prinzip Verantwortung steht es schlecht – nicht nur in der Politik
Kisslers Konter in CICERO

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Merkel ohne Land

Nicht die SPD, die CDU/CSU hat die Wahl krachend verloren. Minus 8,5 %. (In BW nur die CDU sogar unglaubliche 12 %, in Sachsen 15,7 %) 2,4 Mio. Wähler verloren ! Davon 1,3 Mio. an die FdP und 1.1 Mio. an die AfD. (Allerdings auch über eine Mio. an den Tod, Wähler von 2013, die nicht mehr leben :-).
Am Tag danach: Die Öffentlich-Rechtlichen schalten Sondersendungen. Dias Wahldebakel der CDU ist nur ein Randthema. Diskutiert wird fast nur nur über und mit den anderen Parteien !
In der ZEIT-Online meint Ludwig Greven dazu:
"Merkel hat, wie ihre Reaktion am Wahlabend zeigte, das Wahlergebnis nicht verstanden. Sie hat das Gespür dafür verloren, was viele Menschen bewegt – wenn sie das überhaupt je hatte: zu hohe Mieten, nicht ausreichende Löhne, die vielen Flüchtlinge und Migranten, ein großes Unsicher- heitsgefühl in einer Welt, die ihnen aus den Fugen geraten zu sein scheint".
Ludwig Greven in ZEIT-Online "Merkel ohne Land"